Vorstand mit dem ärztlichen Beirat:

Reinhard Wagner, Bernd Andermann, Dr. Andreas Möller, Herbert Eckhoff,

 Nach dem Rücktritt des bisherigen Vorsitzenden Reinhard Wagner hat sich der Vorstand lt. Satzung selbst ergänzt.
Dies muss auf der Mitgliederversammlung bestätigt werden:

 

Kommissarischer  Vorsitzender:

Herbert Eckhoff 

An der Hasenweide 1A
26340 Zetel

 

Beisitzer:

Bernd Andermann
Triftweg 44
31623 Drakenburg

 

Neu:
Tatjana Döppe.
Finkenstieg 6.
29225 Celle.

 

Juristischer Beirat:

Rechtsanwalt für Medizin- und Versicherungsrecht

Alexander Reents (Wittmund)

Kanzlei

 

Medizinische Beiräte:

Schlafmedizin

Dr. med. Andreas Möller

Schlafmediziner und HNO-Arzt (Wilhelmshaven)

Schlaflabor

 

Schlafmedizin:

Dr. med. Holger Hein

Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie,

Allergologie, Schlafmedizin (Reinbek)

Schlaflabor

 

Zahnärztliche Schlafmedizin
Zahnärztin Dr. Dagmar Norden
Oldenburg

 

 

Anästhesie:

Dr. med. Patrick Saur

AG Anästhesie und Schlafapnoe

Klinik für Anaesthesiologie

Universitätsklinikum Heidelberg

Im Neuenheimer Feld 110

D-69120 Heidelberg

 


Der Arbeitskreis trifft sich in der Regel vierteljährlich, jeweils an einem Samstag um 10.30 Uhr, in Nienburg/Weser

 

 

Rücktritt des Vorsitzenden

Unser Flyer
"Der Schlafapnoepatient im Krankenhaus wird überarbeitet.

Die 3-Spaltige Ausführung wird bald verfügbar sein.

 

Ansicht im Ordner "Download"

Interesse:  asn@mail.de

 

PKV erstattet die Kosten für Ihr  Schlafapnoeatemtherapiegerät nicht!

Infos beim Arbeitskreis

Neufassung der MPBetreibV 1.1.2017

Ein Artikel zum Umgang mit der VO ist  in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Schlaf" vom Schattauerverlag (Autoren Wagner/Reents) erschienen
Bewertung der VO durch den RA für Medizinrecht Alexander Reents:

Auszug aus dem Artikel: An der Rechtsauffassung der Betreibereigenschaft für die Gesundheitseinrichtung hat sich nichts geändert, sie ist stattdessen Gesetz geworden. Dies gilt insbesondere für die Fälle, in denen der Patient z.B. postoperativ aber auch in der Langzeitbehandlung auf einer peripheren Station nach z.B. einem Schlaganfall mit bleibenden Lähmungen oder mit geistigen Einschränkung, nicht in der Lage ist, sein eigenes Gerät selbst einzusetzen und daher das Gerät von den Beschäftigten der Einrichtung eingesetzt werden muss.

Die Gesetzesänderung mag die Sicherheit für den Betrieb von Medizinprodukten erhöhen. Die Versorgungssituation für die betroffenen Patienten, die auf die Mitnahme ihres eigenen Medizinprodukts und dessen Einsatz durch Pflegekräfte angewiesen sind, bleibt unverändert.

Die Betreiberpflichten bleiben bei der Gesundheitseinrichtung, sowie  dem Versorgenden bzw. dem Bereitstellenden des Medizinproduktes, z.B. dem Sanitätshaus bzw. dem Provider oder Leistungserbringer.)

PPT Vorträge sind in Vorbereitung

Veranstaltungsplakat zur Plakat zur MPBetreibV

2016 Neue "Ausschreibungswelle" hat begonnen!

Podiumsdiskussion 2014 "Schlafapnoeversorgung vor dem Aus?"

Podiumsdiskussion Schlafapnoeversorgung vor dem Aus?

Tag der Verkehrssicherheit 2015

Umfrage: 25,51 % der befragten Berufskraftfahrer haben Angst vor beruflichen Nachteilen, wenn Ihre Erkrankung bekannt wird!

Tag der Verkehrssicheheit 2013

Bild: Reinhard Wagner (Arbeitskreis), Detlef Ludwig (Polizei), Helga Worlitzsch (Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Cornelia Zieseniß (Landesverkehrswacht Niedersachsen).
Bild: Reinhard Wagner (Arbeitskreis), Detlef Ludwig (Polizei), Helga Worlitzsch (Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Cornelia Zieseniß (Landesverkehrswacht Niedersachsen).

ASN gewinnt Förderpreis

Der Arbeitskreis Schlafapnoe hat mit der Wanderausstellung "Schlafen-Schnarchen-Schlafapnoe" den 3. Preis in einem bundesweiten Wettbewerb gewonnen.
Übergabe des Förderpreises an den Vorsitzenden des ASN Reinhard Wagner
(3 von links)

Förderpreis
PM-Schlafapnoe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 108.6 KB

Wanderausstellung in WHV 2013-2014

Wanderausstellung Oktober 2013
Wanderausstellung Oktober 2013

Workshop mit Prof. Netzel

Schlafmedizinischer Informationstag in Nienburg /April/2012

1. Nienburger Schlafmedizinischer Informationstag

Gründung der Selbsthilfegruppe 2011 in Varel

Sie finden keine Selbsthilfegruppe und möchten selbst eine Gruppe gründen?

Fragen Sie uns, wir unterstützen Sie bei der Gruppengründung!

Wanderausstellung